Kfz-Versicherung wird deutlich teurer

veröffentlicht am 17. Oktober 2013 um 12:03 von Redaktion

Laut einem Bericht des Vergleichsportals transparo steigen im kommenden Jahr die Prämien für Autoversicherungen in einem nicht unerheblichen Maße an. Das betrifft vor allem die bisher preisgünstigsten Kfz-Tarife.

Autobesitzer müssen im kommenden Jahr mit deutlich höheren Prämien für ihr gutes Stück rechnen. Die Kosten für die Kfz-Versicherung werden sichtlich steigen, wie das Vergleichs-Portal transparo in seiner Tarifprognose für das Jahr 2014 vom 15. Oktober diesen Jahres mitteilt.

Kunden müssen mit teureren Policen rechnen

Laut des Berichtes müssen Autofahrer für ihre Kfz-Haftpflicht im Mittel bis zu 3,4 Prozent mehr bezahlen als noch zu Jahresbeginn 2013. Dabei werden vor allem preiswerte Policen teurer. Neuwagenkäufer trifft es dabei besonders hart, da diese ihr neues Auto meist mit einer Vollkaskoversicherung versehen. Bei diesen Versicherungsverträgen verlangen die Anbieter bis zu 7,6 Prozent mehr. Damit aber noch nicht genug: Auch bei Teilkasko-Tarifen werden bis zu 7,1 Prozent mehr fällig, während bei der Haftpflicht eine Zunahme um 5,6 Prozent erwartet wird.

Für die Erkenntnisse hat transparo 21.000 Anfragen zum Kfz-Versicherungvergleich ausgewertet. Diese gelten nur für Kunden, die zum 01. Januar 2014 einen neuen Versicherer suchen. Doch auch Bestandskunden bei Kfz-Versicherungen müssen sich auf Überraschungen einstellen.

Die Anhebung der Prämien wird sicher auch Auswirkungen auf Tarife der Bestandskunden haben. Jeder Kunde sollte seinen Kfz-Versicherer jetzt mit einem Tarifvergleich auf die Probe stellen. Gerade im Vergleich von günstigen und teuren Tarifen erwarten wir weiterhin enormes Sparpotenzial.Johannes Hack, Vorstand der transparo AG

Die großen Einsparmöglichkeiten werden besonders beim Vergleich von Vollkaskotarifen deutlich. Bis zu 620 Euro beträgt hier die Spanne zwischen dem teuersten und dem günstigsten Kfz-Tarif. Allerdings sollte der günstigste Preis nicht allein ausschlaggebend für die Wahl des Versicherers sein. Auch die Leistungen des Tarifs sollten dabei verglichen und berücksichtigt werden. Hierzu gibt es bei transparo extra die Auflistung der Preis-Leistungs-Sieger im Endergebnis des Kfz-Vergleich-Rechners.

Berechnungen werden von Wissenschaftlern erbracht

Der transparo-Kfz-Index wird seit 2008 laufend neu errechnet und aktualisiert, und zwar vom Mathematiker Prof. Dr. Wolfgang Bischof von der Hochschule Rosenheim. Die Daten für dieses Jahr wurden vom 8. und 13. Oktober 2013 erfasst. Damit wird ein profunder Blick über die Tariflandschaften der Kfz-Versicherungen möglich.

Für den Ausblick in das kommende Jahr greift man zudem auf Daten aus dem Vorjahr zurück und kann dadurch eine realistische Prognose abgeben. Die Analyse beruht dabei auf realen und anonymisierten Vergleichsanfragen der transparo-Kunden. Der transparo-Kfz-Index berücksichtigt dabei auch unterschiedliche Schadensfreiheitsklassen, Kfz-Typklassen oder die unterschiedliche Verteilung von Haftpflicht und Kaskoversicherung. Er kann die Preisentwicklung der Kfz-Versicherungen sehr realistisch abbilden und ist damit für Versicherungsunternehmen und Versicherungskunden besonders relevant.

[transparo AG]